Wahlprogramm 2014 – 2020

Das sind die Themen, bei denen wir in Inning noch Nachholbedarf sehen:

Der Mensch im Mittelpunkt

  • Lärmschutzmaßnahmen an der Autobahn A96
    z.B. durch Erneuerung des Fahrbahnbelages mit sog. Flüsterasphalt und Errichtung von Lärmschutzwänden
  • Entlastung der Anwohner an der Ortsdurchfahrt
    Erstellung einer alternativen Verkehrskonzeption mit dem Ziel, die Anwohner so weit es geht von Lärm und Feinstaub zu entlasten. Dazu gehört auch die Sanierung der Straße.
  • Förderung von bezahlbarem Wohnraum, insbesondere für junge Familien
    z.B. in Zusammenarbeit mit dem Verband Wohnen
  • Unterstützung von Vereinen und Organisationen, insbesondere in der Jugendarbeit
  • Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund
  • Verbesserung der Schulwegsicherheit
    z.B. Verbreiterung des Gehweges in der Landsberger Straße
  • Erhaltung des Jugendhauses und Ausbau der Jugendbetreuung

Infrastruktur und Dorfentwicklung

  • Erweiterung des Sportgeländes an der Schornstraße
  • Umsetzung der Verlegung des Bau- und Wertstoffhofes
    Festhalten am geplanten Standort, wegen der günstigen Anbindung aller Ortsteile. Die Planung eines anderen Standortes könnte den Verlust des Wertstoffhofes bedeuten.
  • Erweiterung des Rad- und Wanderwegenetzes für Einheimische und Touristen
    z.B. Radweg entlang der ST 2070 nach Bachern und Schlagenhofen
  • Breitbandausbau für alle Ortsteile
  • Förderung der Mobilität durch Verbesserung des ÖPNV
    z.B. Nachbesserung der Fahrtrouten zur Verkürzung der Fahrzeiten

Umwelt, Naturschutz und Energie

  • Förderung von Fahrgemeinschaften
    z.B. durch Park & Ride-Platz an der A96 / B471
  • Erhalt wertvoller Naturlandschaft und heimischer Artenvielfalt
    z.B. durch weitere Renaturierungsmaßnahmen am Inninger Bach
  • Sanierung der gemeindeeigenen Gebäude fortsetzen
    insb. unter dem Gesichtspunkt von Energieeinsparung und Nutzung regenerativer Energien

Bürgernahe Gemeindeverwaltung

  • Verbesserung des Bürgerservices
    z.B. Angebot von online-Formularen,  Download-Service, online-Auftritt
  • Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit
    z.B. zeitnahe und regelmäßige Unterrichtung der Bürger über aktuelle Projekte
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements
    beispielhaft ist die hervorragende Arbeit der TEWI-Gruppe