Herzlich willkommen bei der
CSU Inning

26.01.2020 Neujahrsempfang des CSU Ortsverbandes Inning
Die Gäste ließen sich zu Beginn der Veranstaltung die spendierten Weißwürste gut schmecken.
Bürgermeister Bleimaier blickte nach der Begrüßung auf die Projekte und Erfolge der abgelaufenen Wahlperiode zurück. Anschließend nahm unser Bundestagsabgeordneter Michael Kießling die Besucher virtuell mit ins Berliner Regierungsviertel. Stefan Frey stellte sich sehr eloquent und fachkundig als aussichtsreichster Landratskandidat vor.
Das Grußwort unserer Landtagsabgeordneten Dr. Ute Eiling-Hütig rundete den Neujahrsempfang sehr charmant ab.

19.01.2020 Neujahrs-Talk mit der Landtagspräsidentin Ilse Aigner.
Die gemeinsame Veranstaltung der CSU-Ortsverbände Inning, Seefeld, Weßling und Wörthsee war ein voller Erfolg.
Der Saal im Weßlinger Pfarrstadel war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nach den Vorträgen des Landratskandidaten Stefan Frey und der Landtagspräsidentin Ilse Aigner folgte eine interessante Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterkandiaten der Veranstalter unter der souveränen Moderation von Stefan Frey.

08.01.2020 Stadt und Umland – Hand in Hand! Die gemeinsame Diskussionsreihe der CSU-Ortsverbände Inning, Seefeld, Weßling und Wörthsee ging in die nächste Runde.
Mit den geladenen Gästen Heike Kainz, CSU-Stadträtin der LH München, Dr. Bernd Rosenbusch, Geschäftsführer MVV GmbH, sowie Ulrich Glöckl, Lehrstuhl für Verkehrstechnik der TUM hörten die Besucher im Augustiner am Wörthsee unter der Moderation unserer Landtagsabgeordneten Dr. Ute Eiling-Hütig Beispiele und Problemlösungen im Umgang mit dem Siedlungs- und Naherholungsdruck des Großraum Münchens. Mit ihren interessanten Vorträgen sowie den anschaulichen Diskussionsbeiträgen haben die Experten dazu beigetragen, dass allen Beteiligten die Dringlichkeit der interkommunalen Zusammenarbeit bei den angesprochenen Themen verdeutlicht wurde. Die vier CSU-Ortsverbände werden hier, gemeinsam mit unserem hoffentlich zukünftigen Landrat Stefan Frey, die nächsten Schritte einleiten.

27.11.2019 Einstimmig wurde unser amtierender Bürgermeister
Walter Bleimaier
für die Wiederwahl bei der Kommunalwahl am 15.03.2020 nominiert.
Unterstützt wird er von einer starken Gemeinderatsliste
von Inninger Bürgerinnen und Bürgern.

10.11.2019 Unser traditionelles Hax’n-Essen fand diesmal in der Alten Brauerei in Stegen statt. Es kamen so viele Mitglieder und Freunde wie selten zuvor. Gute Gespräche und gutes Essen lohnten den Besuch.

22.10.2019
Gemeinderat
In vielen Bereichen des Gemeindegebietes versickert das anfallende Regenwasser sehr schlecht. Deswegen muss im Höhenweg ein Regenwasserkanal eingebaut werden.

Die Ausschreibung für den Breitbandkabelausbau im
2. Förderverfahren muss wiederholt werden, weil bisher kein Angebot abgegeben wurde.

01.10.2019
Gemeinderat
Über die Parkproblematik im Gewerbegebiet am Weiher (Carl-Benz-Straße / Rudolf-Diesel-Ring) wurde immer wieder geklagt. Der Gemeinderat hat deswegen in bestimmten Straßenabschnitten ein Nachtparkverbot angeordnet. Dadurch soll ein Dauerparken insb. von Bootsanhängern etc. verhindert werden.

18.09.2019 Die Kommunalwahlen 2020 standen im Mittelpunkt der Veranstaltung unseres Ortsverbandes Inning
Wir reden über (Kommunal-) Politik“. Unerwartet viele Besucher sorgten für eine interessante Diskussion um die künftige Entwicklung unserer Heimatgemeinde.

30.07.2019
Bauausschuss
Während der Bauzeit des St. Johannes Kindergartens müssen die Kinder an anderer Stelle untergebracht werden. Dafür werden die Kindergartenkinder in Containern am Wasenfeld und die Krippenkinder im alten Sportlerheim betreut. Für beide Betreuungseinrichtungen mussten vom Bauausschuss entsprechende baurechtliche Genehmigungen bewilligt bzw. beantragt werden.

24.07.2019 Unser traditioneller politischer Biergartenbesuch war wieder gut besucht. Sehr geschätzt wird dabei das
persönliche Gespräch mit unserer beliebten Landtagsabgeordneten Dr. Ute Eiling-Hütig.

23.07.2019
Gemeinderat
Zu Beginn der Sitzung berichteten die Mitglieder aus dem Koordinationsteam Helferkreis Asyl über die aktuelle Situation in der Flüchtlingbetreuung. Eindrucksvoll wurde in den Vorträgen geschildert, welche Anforderungen das Helferteam zu meistern hat.

Im Rahmen der Aktualisierung des Flächennutzungsplans entschied sich der Gemeinderat in einer äußerst knappen Entscheidung entgegen seiner Entscheidung von 2016 für die Beibehaltung der Umfahrungstrasse.

Auch die Inninger Vereine, insb. der SVI und TCI erlitten erhebliche Schäden durch den Pfingsthagelschlag. Der Gemeinderat verständigte sich darauf, die Schäden zu übernehmem, welche die Vereine nicht selber stemmen können.

16.07.2019
Öffentlicher
Planungs- und
Verkehrs-
ausschuss
Das wichtigste Thema der Sitzung war die Gestaltung des Marktplatzes bei der Sanierung der Ortsdurchfahrt. Die vorgestellte (9.) Variante ist zwar abgestimmt mit dem Staatlichen Bauamt, dem MVV und der Unteren Verkehrbehörde, berücksichtigt allerdings zu sehr den Bus- und Autoverkehr und zu wenig die Fußgänger. Auf Vorschlag aus der CSU-Fraktion wird ein weiterer Vorschlag ausgearbeitet. Darin sollen Querungshilfe und Bushaltestellen besser abgestimmt werden.

02.07.2019
Gemeinderat
Beim Hagelsturm am Pfingstmontag wurden die Gebäude der Gemeinde teilweise massiv beschädigt. Es wird viele Monate, wenn nicht sogar Jahre dauern, bis alle Schäden behoben sind.

Der Gemeinderat hat u.a. beschlossen, die Dächer auf dem alten Rathaus in Buch und auf der sog. Weinstube komplett neu decken zu lassen. Bei der Weinstube bereiten die Konstruktion des Dachstuhls und die alten Dachplatten aus dem 19. Jahrhundert große Schwierigkeiten.

23.05.2019 Zur gemeinsamen Veranstaltung der nord-westlichen CSU-Ortsverbände Seefeld, Weßling, Wörthsee und Inning mit dem Titel „Unsere Bauern zwischen Superfood, Gülle und digitalem Farming“ kamen mehr als 100 interessierte Gäste in den Augustiner nach Steinebach. Super Referenten und eine engagierte Diskussion machten den Abend perfekt.
Es zeigt uns auch, dass dieses Format der gemeinsamen Veranstaltungen sehr erfolgreich ist.

07.05.2019
Gemeinderat
Vom Ing. Benjamin Neudert wurde die Planung des Regenwasserkanals vorgestellt, der bei der Sanierung der Ortsdurchfahrt eingebaut wird. Die Kosten belaufen sich auf ca. 470.000 €.

Die Halteverbotsregelung in der Leitenstraße musste zur Verbesserung der Verkehrssicherheit geändert werden.

Für den Anschluss der Grundschule an das Glasfasernetz wird bei Kosten von rd. 80.000 €, mit ca. 50.000 € gefördert.

09.04.2019
Gemeinderat
Für das Haushaltsjahr 2019 wurde der Gemeindehaushalt einstimmig beschlossen. Der Verwaltungshaushalt hat ein Volumen von ca. 12 Mio Euro, der Investitionshaushalt beträgt mehr als 10 Mio. Euro.

Dem Haushalt der Kindertagesstätte St. Johannes wurde ebenfalls einstimmig zugestimmt.

03.04.2019 Bei der sehr gut besuchten jährlichen Ortshauptversammlung standen die Neuwahlen des Ortsvorstandes und der Kreisdelegierten im Mittelpunkt.
Zunächst berichtete Ortsvorsitzender Walter Bleimaier von den Aktivitäten und Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Fritz Billing berichtete aus dem Kreisvorstand. Im Anschluss daran trug Andreas Diethelm den Kassenbericht vor. Die Kasse wurde von Thomas Bauer und Michael Samtleben geprüft. Beide bestätigten die Ordnungsmäßigkeit, gleichzeitig beantragten sie die Entlastung der Vorstandschaft. Diese wurde einstimmig erteilt.

Die Kreisvorsitzende Stefanie von Winning wies in ihrem Grußwort besonders auf die große Bedeutung der Europawahl hin.
Stefan Frey, stv. Kreisvorsitzender und Starnberger Stadtrat besuchte ebenfalls die Inninger Versammlung. Als designierter Landratskandidat stellte er sich den Mitgliedern vor. Fachkenntnis und Kommunalerfahrung prägten die überzeugende Vorstellung.

Einigkeit prägte auch die Neuwahlen. Neben den amtierenden Vorstandsmitgliedern wurden drei weitere Beisitzer in ihre Funktionen gewählt.

hinten v.l.n.r. Landratskandidat Stefan Frey, Gregor Streng, Andeas Diethelm, Andreas Hauser, Andreas Schramm, Fritz Billing, vorne v.l.n.r. Yannik Krüger, Walter Bleimaier, Anja Wagatha, Jacqueline Zrenner, Kreisvorsitzende Stefanie von Winning

19.03.2019
Gemeinderat
Der Bebauungsplan Schorn Nord Teil 2 (Süd) wird überarbeitet und damit aktualisiert. Die bisher festgesetzten Grundstücksmindestgrößen bleiben unverändert.

Um das Zentrum von Inning zu verbessern und zu verschönern hat der Gemeinderat beschlossen, für den Bereich östlich des Marktplatzes eine Vorkaufsrechtssatzung zu erlassen. Mit diesem Recht kann die Gemeinde in einem Verkaufsfall diese Grundstücke erwerben. Die Eigentümerrechte werden dadurch nicht eingeschränkt.

06.03.2019 Zu unserem (un)politischen Aschermittwochs-Fischessen kamen wieder viele Mitglieder und Freunde.
Gute Unterhaltung und leckere Fischgerichte lohnten den Besuch im Restaurant Silberfasan.

26.02.2019
Gemeinderat
Nach vielen Jahren war eine Neukalkulation der Friedhofsgebühren fällig. Der Gemeindrat beauftragte deswegen die Fa. Kubus mit der komplizierten Materie.
Die neue Berechnung brachte zwar die geforderte Rechtssicherheit, andererseits allerdings eine kräftige Erhöhung der Grabgebühren.

05.02.2019
Gemeinderat
Im Gemeinderat wurde von einem Vertreter der Fa. IK-T der Masterplan Breitbandkabelausbau FTTB/FTTH vorgestellt. Dieser stellt lediglich die Grundlage für weitere Ausbaumaßnahmen dar.

Der Gemeinderat hat im letzten Jahr beschlossen, einen Rechtsbeistand zur Durchsetzung von Tempo 30 auf der Inninger Ortsdurchfahrt einzuschalten. Die Stellungnahme der Rechtsanwältin war allerdings ernüchternd. Der Gemeinde steht als solches kein Klagerecht zu. Ob ggf. aus dem Besitz eines Anliegeranwesens, dem Gasthof zur Post, ein Klagerecht herzuleiten ist, muss noch geprüft werden. Der Gemeinderat hält an seiner Forderung nach Tempo 30 fest.

29.01.2019
Bürgerversammlung
Die Sonder-Bürgerversammlung zur Sanierung der Inninger Ortsdurchfahrt wurde von ca. 270 Bürgerinnen und Bürgern besucht. Die Vertreter des Staatlichen Bauamts, des Ingenieurbüros Neudert und der Spartenträger erläuterten die notwendigen Baumaßnahmen. Ebenso wurden die Verkehrsführung und die vorläufigen Umleitungsstrecken während der Bauzeit vorgestellt.
Der Baubeginn steht allerdings immer noch nicht sicher fest. Dies liegt an der Höhe der Haushaltszuweisungen an das Staatliche Bauamt.

Die Bürgerinnen und Bürger werden laufend informiert über das Inninger Gemeindeblatt, auf der Homepage inning.de und der Facebook-Seite GemeindeInning.

27.01.2019 Prof. Dr. Angelika Niebler war der Mittelpunkt des gemeinsamen Neujahrsempfangs der nord-westlichen CSU-Ortsverbände Seefeld, Wörthsee, Weßling und Inning.

Dr. Niebler berichtete von der Arbeit im Europaparlament und beleuchtete die Anforderungen und Herausforderungen an die Europäische Gemeinschaft in der Zukunft.
Die Grußworte unserer Abgeordneten im Landtag und Bundestag Dr. Ute Eiling-Hütig und Michael Kießling rundeten die sehr gelungene Veranstaltung ab.

08.01.2019
Gemeinderat
Die Jahresrechnung der Gemeinde Inning a. Ammersee schloss zum wiederholten Male mit einem hohen Überschuss ab. Dies ist die notwendige Basis für die geplanten sehr hohen Investitionen in den kommenden Jahren.

Bei der Jahresprüfung durch den gemeindlichen Rechnungs-prüfungsausschuss gab es keine Beanstandungen.

Die Abholzungen am Stegener Berg auf einem exponierten Privatgrundstück waren legitim. Dies bestätigte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

weiterlesen ..